Unser Ziel: Energiestandard KfW 40plus

Unser Ziel: Energiestandard KfW 40plus

Wohnen geht anders: 

WohnIdee Aschaffenburg eG

gemeinsam – ökologisch – genossenschaftlich – nachhaltig

Strom

Der Strom soll mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und evtl. auch zusätzlich an den Balkonen erzeugt werden und kann je nach Bedarf über Stromspeicher sowie durch Ladung der Elektroflotte (Autos und Fahrräder) gespeichert werden. Die PV-Anlage soll in erster Linie den Strom für den Eigenbedarf decken. Außerdem könnte die Wärmepumpe damit betrieben werden. Ein Monitoring des Stromverbrauchs ist unerlässlich und ebenfalls geplant. Flex-Start-Funktionen z.B. bei Spül- und Waschmaschinen, beim Laden der E-Autos und E-Bikes bewirken eine Lastverschiebung über mehrere Stunden und nutzen so den eigenerzeugten Strom besser.

Wärmeerzeugung

Bei der Wärmeerzeugung soll komplett auf fossile Energieträger verzichtet werden. Das Gebäude soll sehr effizient aufgebaut sein und passive Sonnenenergie nutzen. Die noch erforderliche Wärme für Heizung und Warmwasser soll über eine Wärmepumpe bereitgestellt werden. Als Wärmequelle soll nach Möglichkeit das Grundwasser in einer Tiefe von ca. 10 m angezapft oder eine entsprechende Erdbohrung für eine Erdsonde vorgenommen werden.

Wärmepumpe

Die Wärmepumpe könnte die Wärmeausbeute um den Faktor 3-4 erhöhen. Das Wasser würde in mehreren kleineren Tanks oder einem zentralen großen Tank gespeichert und für Heizung und Warmwasser zur Verfügung stehen. In diesem Zusammenhang ist auch an eine thermische Bauteilaktivierung gedacht.

Heizung und Lüftung

Ein intelligentes Heizungs- und Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung würde im Sommer wie im Winter den Anforderungen in Bezug auf Energieeffizienz, Außenlärm und Eigengeräusche genügen. Die Be- und Entlüftungsanlage wäre wohnungs- und raumweise einstell- und regelbar, um individuellen Ansprüchen gerecht zu werden.